Temporärer Kunstraum
der Künstlernachlässe Mannheim in L 3,1

Temporärer Kunstraum
Künstlernachlässe Mannheim

L 3, 1 (am Finanzamt)
68161 Mannheim

momentan geschlossen

Öffungszeiten:
Donnerstag 17 - 19 Uhr
Samstag 13 - 17 Uhr

 

Bis Ende Juni 2021 bespielen die Künstlernachlässe Mannheim die ehemalige Buchhandlung Leydorf als temporären Kunstraum.

Auf Grundlage der aktuellen Verordnungen muss der Ausstellungsraum bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Die aktuelle Ausstellung ist Hans Graeder (1918– 1998) gewidmet und kann zur Zeit nur durch das Schaufenster betrachtet werden. Im weiteren finden Sie einige Online-Angebote dazu.

Zu Hans Graeder

Eigenwillig und experimentierfreudig brachte Hans Graeder ein bisschen den Hauch der großen weiten Welt in die Quadratestadt und war doch auch eine Integrationsfigur in der hiesigen Kunstszene.

Seine Biografie ist ein spannendes Stück Zeitgeschichte und seine Kunst ist ungewöhnlich und unkonventionell. Die menschliche Figur nimmt in all seinen Arbeiten eine zentrale Rolle ein. Er zerschneidet Bilder, klappt sie auf,collagiert, nutzt viele unterschiedliche Techniken.

Unter diesem Link finden Sie eine kleine virtuelle Ausstellung zu seinem Leben und Werk.

Und auf unserer Künstlerseite können Sie hier unter Werke auch die Arbeiten sehen.

Diafilm war in den 1970/80er Jahren ein hochinteressantes, angesagtes Medium. Es bildete für viele Künstler ein Experimentierfeld, wie es das Filmnegativ für die Film-Avantgarde in den 1920er Jahren war.

Wie Hans Graeder dazu kam, dieses Material zu nutzen, wissen wir nicht, aber er hat es künstlerisch bis an die Grenze seiner Möglichkeiten ausgereizt.Im Format von 4 × 4 cm entstehen eigenständige Arbeiten: Collagen, in denen er Bilder aus kleinen Folienteilen zusammensetzt, farbige Folien übereinanderklebt oder auf die Folien mit Tusche zeichnet.

Horst Hamann hat im September 1981 zusammen mit Hans Graeder dessen Dias auf den Wasserturm projiziert und hat uns über das Projekt und den Menschen erzählt. Den Film von Norbert Kaiser, artmetropol.tv finden sie hier.

Wir verkaufen Nachdrucke der Diapositive

In unserem temporären Kunstraum in L 3, 1 haben wir u.a. Nachdrucke der Diapositive gehängt – schauen Sie doch beim Vorbeigehen einmal durch die Fensterscheibe

Unter diesem Link finden Sie einen kleinen Film mit allen Motiven.

Wenn Sie Interesse an einem Nachdruck der Diapositive von haben: Jedes Diapositiv ist gedruckt auf Alu-Dibond und 15 × 15 cm.  Die Auflage ist limitiert auf von 20 Stück je Motiv. Preis pro Motiv Euro 55,-. Wir senden Ihnen gerne den Prospekt dazu per Mail zu: info@kuenstlernachlaesse-mannheim.de oder telefonisch unter 0151 2870 7629.